Prozesse

Simultane Materialplanung und Kapazitätsplanung
Mit dem Software Add-On für SAP ERP "ORSOFT Manufacturing Workbench" werden bestehende Prozesse im SAP ERP schonend ergänzt oder übersteuert. So ist auch für alle Prozesse in der Chemie eine genaue und zuverlässige Planung möglich. Inhalt der Lösung ist in allen Fällen eine simultane Material- und Kapazitätsplanung, die den MRP-Lauf des SAP ERP übersteuert oder ergänzt.

Dynamische Fließschemasimulation
Mit Hilfe der Fließschemasimulation werden innerhalb der Systemverfahrenstechnik computerunterstützt Trennprozesse und Stoffumwandlungsprozesse mit kontinuierlichen Stoff- und Energieströmen simuliert. Sie wird eingesetzt, um chemische und petrochemische Anlagen sowie biochemische und metallurgische Prozesse zu modellieren und zu optimieren. Mit der Fließschemasimulation können auch thermodynamische Phasengleichgewichte, Kreisprozesse und thermische Kraftwerke berechnet werden.
Die Software von ORSOFT unterstützt die beiden Phasen Anlagenplanung und Anlagenbetrieb/Produktionsplanung für SAP ERP. Der Unterschied zu gängiger Software für Fließschemasimulation ist, dass die ORSOFT-Lösung auf Basis von SAP-ERP-Daten zu Materialien, Rezepten, Ressourcen etc. operiert und somit jederzeit auf aktuellen Daten des führenden Systems aufsetzt. Man muss nicht permanent das Modell pflegen, sondern die Lösung ist integriert in die SAP-ERP-Welt und in die SAP-Objekte. Das Programm bietet eine Vielzahl an Modellen verschiedener verfahrenstechnischer Grundoperationen. Es unterstützt die Prozesse

Weitere Informationen unter www.orsoft.net/loesungen/dynamische-fliessschemasimulation.

Chargenweise arbeitende Chemische Mehrzweckanlagen (Batchprozesse)
Spezifika der chargenbezogenen Produktion werden durch ein umfassendes logistisches Produktionsmodell, inklusive chargenbezogener Informationen auf Bestands-, Auftrags- und Chargenobjektebene abgebildet. Restriktionen wie minimale und maximale Batchgrößen, dynamische Rüstzeiten und Puffer werden berücksichtigt.

Batchprozesse

Konti- und Semikonti- Prozesse
Verlaufsbuchungen, Steuerung kontinuierlich arbeitender Anlagen über Durchsätze, die Verfolgung von Materialströmen bis hin zur linearen Optimierung der Anlagenbelegung werden mit der Software ORSOFT Manufacturing Workbench auf einfache Art dem SAP ERP System zugefügt.

Kontiprozesse

Tank- und Siloplanung
Bei der Tankplanung werden Bestandsverläufe beim Befüllen und Entleeren abgebildet, Kapazität und Füllstand werden simultan behandelt, Stand- und Reinigungszeiten berücksichtigt und vorausschauende Instandhaltung ("Verschmutzungsgrad") ermöglicht. Zudem können Menge, temperaturabhängige Dichte und Volumen gleichzeitig betrachtet werden. Und dies auf Basis von in SAP ERP abgebildeten Modellen. Weitere Informationen unter www.orsoft.net/loesungen/operative-planung/silo-und-tankmanagement.

Mehrproduktkampagnen und mehrstufiges dynamisches Pegging
Mit der ORSOFT Manufacturing Workbench können logistisch abhängige Objekte zu Kampagnen zusammengefasst werden und vom Nutzer beim Einplanen und Umplanen als Kampagne betrachtet werden. Mit Mehrschritt- und Mehrprodukt-Planungsfunktionalitäten ist es möglich, Kampagnen zu splitten und Mengen zwischen verschiedenen Produktionsschritten anzupassen.

Mehrproduktkampagnen

Shelf Life
Manche chemische Prozesse sind geprägt von der temporären Einsetzbarkeit der Einsatzmaterialien und Produkte (Klebstoffe, pharmazeutische und lebensmittelnahe Produkte). Die begrenzten Laufzeiten werden in der Planung und im Reporting berücksichtigt. Dies erlaubt z.B. die frühzeitige Identifikation von Chargen, die zu verfallen drohen. Weitere Informationen unter www.orsoft.net/loesungen/operative-planung/orsoft-shelf-life-cockpit.

Mischungsrechnung und Mischungsoptimierung
Unterschiedliche Qualitäten der verfügbaren Einsatzchargen können in der Mischungsrechnung und Mischungsoptimierung derart berücksichtigt werden, dass bei der Erstellung der Stücklisten für die Zielprodukte immer die jeweils ausreichende Qualität (und nicht unnötig höherwertige Qualitäten) eingesetzt wird, dass "Restchargen" vollständig aufgebraucht werden, um Lagerplätze wieder flexibel nutzen zu können, dass Transportlimitierungen berücksichtigt werden (Rohrleitungen, Radlader, die nur eine bestimmte Anzahl von Chargen anfahren können) und insgesamt die Produktionsmarge maximiert wird.

Qualitätskontrolle
Für die Berechnung der Durchlaufzeiten ist die Qualitätskontrolle ein wesentliches Element. ORSOFT Lösungen dienen in diesem Bereich oftmals als "Cross-Application" zwischen SAP PP-PI, SAP QM und eventuell vorhandenen Drittsystemen. Durch sie werden Labor- und Produktionsplanung integriert und Zielfreigabetermine für Tests werden automatisch aktualisiert. Längere Laborplanungshorizonte ermöglichen zudem die Zusammenfassung von Tests.

zurück vor